Cumaru-Terrassendielen 120mm, geölt, Leobendorf

BERATUNG » TERRASSENDIELEN » verblenden

Holzterrasse verblenden

Eine Verblendung verhindert, dass die Unterkonstruktion der Terrasse zu sehen ist. Allerdings kann sich eine Verblendung auch negativ auf den Lebensdauer der Terrasse auswirken, wenn dadurch eine gute Durchlüftung der Terrasse von unten blockiert wird.

Unterkonstruktion einrücken

Eine Verblendung wird in der Regel auf die Unterkonstruktion verschraubt. Daher muss man bereits bei der Verlegung der Unterkonstruktion die Verblendung berücksichtigen. Die Unterkonstruktion sollte mindestens eine Dielenstärke unter dem Deckbelag eingerückt werden, damit die Verblendung später bündig mit dem Deckbelag abschließt.

Verblendung Position Unterkonstruktion
Verblendung Holz

Holzverblendung verschrauben

Die Verblendung wird mit Terrassenschrauben an der Unterkonstruktion befestigt. Achten Sie auf eine Fuge zum Deckbelag von mindestens 5mm. Zudem sollte die Verblendung im Abstand von maximal 50cm verschraubt werden. Erdkontakt sollte vermieden werden und für die konstruktiven Holzschutz gilt: Je mehr Luft zwischen Verblendung und Fundament weht, desto besser. Im Zweifel muss die Diele für die Verblendung längsseits aufgetrennt und schmaler geschnitten werden.

Aluminiumverblendung verschrauben

Die Aluminiumverblendung wird ebenfalls an der Unterkonstruktion befestigt. Da das Lochprofil nur 3mm stark ist, muss die Unterkonstruktion hier weniger eingerückt werden als bei einer Holzverblendung. Die Aluminiumverblendung wird mit Spenglerschrauben an der Unterkonstruktion befestigt. Erdkontakt ist möglich und der konstruktive Holzschutz wird nicht eingeschränkt, da die Lochung des Profils die Belüftung nicht verhindert.

Verblendung Aluminium

Unsere Terrassenbefestigung

ab 9,95 
ab 29,95