Terrassenreinigung vorher nachher

BERATUNG » TERRASSENDIELEN » Reinigen

Holzterrasse reinigen

Eine Holzterrasse kann nach der Verlegung nach Kontakt mit unedlen Metallen Oxidationspunkte entwickeln oder im Laufe der Zeit Schmutz, Moos und Pilze ansetzen. Die Verschmutzung ist nicht nur unschön sondern kann auch die Lebensdauer der Terrassendielen beeinträchtigen. Wenn die Holzfarbe erneuert werden soll, sollten die Terrassendielen nach der Reinigung erneut mit Terrassenöl behandelt werden. Verwenden Sie keinen Hochdruckreiniger, Metallbürsten oder chemische Reiniger, die nicht von uns getestet wurden.

Terrasse wässern

1. Terrasse wässern

Wässern Sie die zu reinigende Holzterrasse unmittelbar vor der Reinigung. Bei einer nassen Holzterrasse wirkt der Reiniger effektiver, da er auf der Oberfläche wirkt und nicht von dem Holz eingezogen wird.

14,95 
Terrassenreiniger anmischen

2. Reiniger anrühren

Der BioMaderas Terrassenreiniger wird in lauwarmes Wasser im Verhältnis 1 Kilogramm auf 10 bis 15 Liter eingerührt. Ein Kilogramm reicht für circa 10 Quadratmeter Holzterrasse.

Terrassenreiniger aufbringen

3. Lösung auftragen

Die Lösung wird großzügig mit einer Gießkanne auf nasse Holzterrasse aufgebracht. Lassen Sie den Reiniger 10 bis 15 Minuten einwirken.

Abschrubben

4. Abschrubben

Nach der Einwirkzeit wird die Terrasse mit einem Schrubber oder einer Wurzelbürste sorgfältig abgeschrubbt.

Terrassenreiniger abspritzen

5. Abspülen

Danach wird die Terrasse mit klarem Wasser abgespült. Wenn die Terrasse vollständig getrocknet ist, kann sie ggf. auch wieder geölt werden.

Terrasse vor Reinigung

Terrasse vor der Reinigung

Mit der Zeit setzen sich Moose und Flechten auf eine Holzterrasse. Speziell nach dem Winter sollten Sie daher Ihre Holzterrasse reinigen.

Terrasse nach Reinigung

Terrasse nach der Reinigung

Die gereinigte Terrasse sollte frei von Moosen und Verunreinigungen sein. Wenn Sie möchten, können Sie nun mit Terrassenöl die Farbe wieder auffrischen.

Unsere Holzpflege