Falls auf einen weicheren Boden wie Rasen oder Erde verlegt wird, werden als Auflagepunkte Gehwegsplatten verwendet. Bei einer Verlegung auf festen Untergründen wie Steinfliesen, Beton oder Dächern werden als Auflagepunkte Terrassenpads oder Stelzlager zur Anpassung der Aufbauhöhe und dem ungehinderten Abfließen von Regenwasser verwendet.

Wird eine freistehende Terrasse etwa an Hanglage geplant, sprechen Sie bitte mit Ihrem Handwerker, Architekt oder Statiker über die richtigen Abstände der Auflagepunkte.

Kreuzlattung für eine größere Aufbauhöhe

Neben Stelzlagern kann auch durch eine Kreuzlattung (auch Konterlattung genannt) eine bestimmte Aufbauhöhe erreicht werden. Dabei werden zwei Lagen von Unterkonstruktionshölzern überkreuz übereinander verlegt. An einigen Punkten können die beiden Schichten auch miteinander verschraubt werden. Mit einer Kreuzlattung erreicht man außer der zusätzlichen Höhe auch eine sehr gute Stabilität des Unterbaus der Terrasse.

Die Abstände der Reihen der unteren Schicht der Unterkonstruktion können entsprechend der Spannweite der Unterkonstruktion geplant werden. In der Regel liegen sie circa doppelt so weit auseinander als die Unterkonstruktion direkt unter dem Deckbelag. Diese darf nicht weiter als 50cm auseinander liegen. Das Verzugsrisiko der Dielen ist sonst zu groß. Eine Kreuzlattung kann auch in Kombination mit Stelzlagern verwendet werden. Durch den größeren Reihenabstand der unteren Ebene der Kreuzlattung kann der Bedarf an Stelzlagern reduziert werden.

BAUANLEITUNG HOLZTERRASSE

Als nächstes erklären wir, wie Sie die Unterkonstruktion Ihrer Holzterrasse am besten verlegen.

zurück weiter

ZUBEHÖR FÜR UNTERKONSTRUKTION

Terrassen-Unterkonstruktion

Terrassenpads

ab: 6,95 

Terrassen-Unterkonstruktion

Gummigranulat 5 Meter Rolle

ab: 14,95 

Terrassen-Unterkonstruktion

Stelzlager / Terrassenfuß von BioMaderas

ab: 6,95 

Terrassen-Unterkonstruktion

Unkrautvlies Terrassenbau

23,95