Der Bau eines Parkettbodens beginnt mit der Auswahl des richtigen Materials. Zum Verlegen von Parkett benötigen Sie:

PARKETTBODEN ZUBEHÖR

  • Abstandskeile um 1 cm Dehnungsfuge zu Wänden zu gewährleisten.
  • Trittschalldämmung um den Trittschall auch beim voll verklebtem Parkett zu dämmen. Zum Beispiel mit einem Korkboden.
  • Rosette zum Abdecken von Schnittstellen zum Beispiel bei Heizungsrohren.
  • Sockelleisten für den Übergang zwischen Parkett und Wand.
  • Übergangsschienen für die Übergänge zu anderen Böden und Räumen.
  • Leim um – je nach Art des Parketts – Nut und Feder oder vollflächig die Unterseite zu verleimen.
  • Öl oder Lack für die Versiegelung des Parketts.

BENÖTIGTES WERKZEUG

  • Fuchsschwanz um Parkettstücke abzulängen, beispielsweise für das letzte Stück in einer Reihe.
  • Stichsäge um beispielsweise bei der ersten Reihe die Nuten abzusägen.
  • Zugeisen um die Parkettdielen festzuziehen.
  • Hammer und Schlagholz zum Festklopfen der einzelnen Parkettdielen.
  • Winkel und Bleistift zum Anzeichnen der Längen für das Zusägen der Parkettdielen.

Bedarf und Verschnitt BERECHNEN

Parkett wird in Quadratmetern oder laufenden Metern verkauft. Der Bedarf an laufenden Metern je Quadratmeter lässt sich über die Breite der Dielen berechnen: je breiter desto weniger laufende Meter sind notwendig. Je nach Raum-Grundriss sollte 5% bis 10% Verschnitt hinzugerechnet werden.

Parkett berechnen