Entscheidend für die Haltbarkeit Ihrer Holzfliesen ist die Resistenzklasse des verwendeten Holzes im Außenbereich. Balkon- und Gartenfliesen aus Tropenhölzern haben in der Regel eine deutlich höhere Haltbarkeit im Außenbereich als europäische Hölzer.

Während ein Holz der Resistenzklasse 1 – wie etwa das Tropenholz der Holzfliesen bei Betterwood – nach DIN-Norm eine Lebensdauer von über 25 Jahre aufweist, kann eine Holzfliese mit niedrigerer Resistenzklasse, wie etwa bei Douglasienholz oder Akazie, bereits nach fünf Jahren von Pilzen angegriffen sein. Eine Übersicht zu der Resistenzklasse der bekanntesten Terrassenhölzer finden Sie in unserem Holz-Lexikon.

Neben der natürlichen Haltbarkeit eines Holzes, bestimmen weitere externe Faktoren die Haltbarkeit des Holzes. Daher muss die DIN-Norm nur als Orientierung und nicht als Garantie verstanden werden. Beeinflusst wird die Haltbarkeit unter anderem auch von der Umgebungsfeuchte. An schattigen Plätzen, wo die Hölzer einer ständigen Feuchte ausgesetzt sind, reduziert sich ihre Haltbarkeit gegenüber einer sonnigen eher trockenen Umgebung. Außerdem sollte das Abfließen des Regennwassers gewährleistet sein – zum Beispiel durch eine Unterkonstruktion aus Kunststoff.

UNSERE HOLZFLIESEN

Nicht vorrätig
5,95 
ab 18,20 
Bewertet mit 5.00 von 5
ab 13,05 
ab 22,10 

Holzfliesen

Teak-Elemente 50mm

Bewertet mit 5.00 von 5
ab 16,20 

Holzfliesen

Teak-Elemente 95mm

Bewertet mit 5.00 von 5
ab 42,05 
Nicht vorrätig
Bewertet mit 4.67 von 5
5,95 

Holzfliesen

Teak-Holzfliesen

5,95