Konterlattung Holzterrasse

Terrasse online planen mit Konterlattung

Eine Holzterrasse hat üblicherweise eine Aufbauhöhe um die 8 Zentimeter. Zwischen dem Fundament – etwa einer Gehwegsplatte auf Erdreich oder einer Steinterrasse – liegen Terrassenpad, Unterkonstruktionsbalken und Terrassendielen. Manchmal reicht das aber nicht und die Holzterrasse muss höher hinaus.

Konterlattung für höhere Aufbauten

Bis zu 25 Zentimtern lassen sich mit höhenverstellbaren Stelzlagern erreichen. Aber wie lassen sich Flächen umsetzen, wo zwischen Türaustritt und ein halber Meter oder mehr liegt? Die Lösung ist ein Aufbau mit einer Konterlattung, auch Kreuzlattung genannt, in Kombination mit Holzpfosten.

Vorteile Konterlattung

Die Konterlattung bietet bei Terrassenbau einige Vorteile:

  • einige Zentimeter werden überbrückt
  • Auflagepunkte werden eingespart
  • Aufbau wird stabil und verzugssicher
  • in der Regel günstigste Bauweise

Auflagepunkte können eingespart werden, weil die Konterlattung in einem deutlich weiteren Raster liegen kann. Je nach darüber verbauter Unterkonstruktion können die Balken der Konterlattung bis zu 200cm auseinander liegen. Gegenüber den üblichen maximal 50cm Abständen können so schnell bis zu 75% der Punktfundamente und Auflagepunkte eingespart werden.

Aus diesem Grund kann es sich bereits bei Terrassen, die nur rund 20cm Aufbauhöhe benötigen, lohnen, mit einer Konterlattung zu arbeiten.

Online Terrassenplaner mit Konterlattung

Wir haben dem online Terrassenplaner von Betterwood beigebracht die Konterlattung dort einzuplanen, wo es sinnvoll ist. Damit ist unser Terrassenplaner das einzige Planungs-Programm für Holzterrasse, das Aufbauten mit bis zu 400cm Höhe umsetzen kann. Es ersetzt dann zwar immer noch nicht den Statiker, dafür spart es aber viel Nerven bei der Materialplanung.

Schreiben Sie einen Kommentar