Holz-Lexikon Holzarten

Teak

[Ti·k]; [Tectona grandis]; Handelsname Teak (GB, D, NL), Teck (F)

Herkunft

Asien, Anpflanzungen in Mittel- und Südamerika

Rohdichte

0,75-1,0 g/cm³

Dauerhaftigkeitsklasse

1

Schwindmaß radial

0,10 %

Schwindmaß tangential

0,16 %

Holzfarbe

goldbraun

Holzstruktur

deutlich strukturiert

Verwendung

Möbelholz, Terrassenholz, Parkett Schiffsbau, Schneidebretter, Arbeitsplatten, Tischplatten

Teakholz ist eines der bekanntesten Hölzer der Welt. Seinen ausgezeichneten Ruf verdankt es seiner einzigartigen Kombination aus bester Formstabilität und höchster Resistenzklasse.

Da das Holz nur ein sehr geringes Verzugsrisiko hat, ist das Risiko zu Riss- und Splitterbildung so gering, wie bei keinem anderen Holz der ersten Haltbarkeitsklasse. Daher gilt es als eines der besten Terrassenhölzer. Es wird aber auch für den Möbelbau, Schiffsbau, für Parkett und Schneidebretter verwendet.

Teak – Das Königsholz

Das natürliche Verbreitungsgebiet von Teakholz liegt in Süd-Ost Asien und Indien. Die wichtigsten Teak Produzenten sind Indonesien und Myanmar (Burma). Aufgrund der hohen weltweiten Nachfrage nach Teakholz, wurde in den späten Siebzigern und frühen Achtzigern des zwanzigsten Jahrhunderts damit begonnen, Teak-Plantagen in den tropischen Regionen von Mittel-Amerika, Süd-Amerika und Afrika anzulegen. Die Substitute von Teak sind Iroko, Nutka Scheinzyxpresse (Yellow cedar) und indisches Padouk.

Die Zuwachszonen sind beim Teak deutlich erkennbar. Das Kernholz ist braun bis gelb (goldbraun) mit Farbstreifen, wobei das Splintholz sich deutlich farblich vom Kernholz absetzt durch seine hellere Farbe. Die Oberfläche von Teakholz ist leicht fettig.

Der Teakbaum

Ein Teakbaum kann eine Höhe von 25 – 35 m mit einer astfreien Stammlänge von 10 – 20 m erreichen. Der durchschnittliche BHD von Teak liegt bei 0,5 – 1m. Der maximale BHD kann bei 1,5 m liegen. Die Höhe, der BHD und die Qualität des Teak Holzes werden durch die Beschaffenheit des Bodens (Nährstoffgehalt) und die klimatischen Bedingungen(tropisch) determiniert.

In Burma finden sich Bäume mit einer Höhe von 40 – 45 m mit einem BHD von 1,8 – 2,5 m. Die natürlichen Teak Vorkommen in Burma gelten als die wertvollsten, begehrtesten und qualitativ höchsten Bestände auf der Welt. Aufgrund der hohen Nachfrage, insbesondere durch Indien als dem größten Importeur von Teak und Produzenten von Teak Produkten weltweit, werden die Artenvielfalt und das Vorkommen der natürlichen Teak-Ressourcen gefährdet.

Teakholz von Plantagen

Als Alternative zu den natürlich gewachsenen Teak Beständen wird mehr und mehr das Teak von Plantagen auf dem Weltmarkt angeboten. Wie bereits oben erwähnt wurden Plantagen in den tropischen Regionen von Mittel-Amerika, Süd-Amerika und Afrika angepflanzt. Das Erntealter dieses Plantagen Teaks sollte ab dem Alter von 25 – 40 Jahren erfolgen. Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass erst ab diesem Alter genügend Extrakt Stoffe gebildet werden, die die Haltbarkeit von Teakprodukten gewährleisten. Stämme die einen höheren Durchmesser (BHD) als 1 m haben, sollten nicht mehr geerntet werden, da sie oft im Innern verrottet sind.

Teak wird aufgrund seiner guten Eigenschaften als, „Der König der Holzarten“ (‘the king of wood species’) bezeichnet. Wie bereits im Absatz zuvor beschrieben wurde, spielen die Öl-Extrakte die Teak im alter mehr und mehr ausbildet, eine entscheidende Rolle. Die Dichte von Teak liegt zwischen 750 kg/m³ und kann bis maximal 1000 kg/m³ erreichen.

Tectona grandis hat eine Härte nach Janka von 4450 N. Die dimensionale Formstabilität von Teak bei einer Holzfeuchte von 12% ist sehr gut. Besitzt Teak doch eine geringe radiale und tangentiale Schrumpfungsrate Radial 1,0 % und Tangential 1,6%.

Das Verhältnis zwischen Spannung und Dehnung die die Krafteinwirkung auf die Elastizität des Holzes erwirkt, wird bei Teak mit einem MOE von 10,000 N/mm2 angegeben und die Biege- und Druckfestigkeit bis zum Bruch die sogenannte MOR wird mit 101 N/mm2 angegeben. Teak hat eine Haltbarkeitsklasse nach DIN-EN 350-2 von „Klasse 1“. Bei Plantagenhölzern weltweit kann die Haltbarkeitsklasse variieren zwischen Klasse 1 – Klasse 3.

Teakholz von BioMaderas

Das Teakholz von BioMaderas erreicht eine Haltbarkeitsklasse von Klasse 1, da die Teakbäume erst ab dem Alter von mehr als 30 Jahren nachhaltig geerntet werden, nachdem der Baum die wichtigsten Extrakte zur Erhöhung der Haltbarkeit gebildet hat.

Die Verwendungsmöglichkeiten für Teak sind aufgrund seiner vielen positiven Eigenschaften, wie der hohen Haltbarkeit, der hohen dimensionale Stabilität, der hohen Festigkeitseigenschaften und natürlich seiner dekorativen Eigenschaften sehr vielfältig. Deshalb wird Teak sehr gerne für Gartenmöbel, Boots-Decks und Terrassen Dielen verwendet.

Quellen: Holz vom Fach, Tropix, GD-Holz, Wikipedia

ab 0,75 

zzgl. Versand

ab 1,50 

zzgl. Versand

ab 3,90 

zzgl. Versand

ab 6,00 

zzgl. Versand

ab 13,60 

zzgl. Versand

ab 210,00 

zzgl. Versand

ab 226,00 

zzgl. Versand

ab 223,00 

zzgl. Versand

7,50 

zzgl. Versand

550,00 

zzgl. Versand

ab 705,00 

zzgl. Versand

590,00  je m²

zzgl. Versand

12,95 

zzgl. Versand

ab 12,95 

zzgl. Versand

25,95 

zzgl. Versand

ab 31,95 

zzgl. Versand

25,95 

zzgl. Versand

29,95 

zzgl. Versand

79,95 

zzgl. Versand

149,95 

zzgl. Versand
Search
Generic filters