Holz-Lexikon Holzarten

Sipo

[Si·po]; [Entandrophragma utile]; sipo (D, CI, F); assié (F, CAM); utile (D, GH, GB); bada, mébrou, zuiri (CI); efou-konkonti (GH); timbi, assang-assié (CAM); akuk, ogipogo, ubilesan (WAN)

Herkunft

Tropisches Afrika

Rohdichte

0,6 g/cm³

Dauerhaftigkeitsklasse

2 – 3

Schwindmaß radial

0,18 – 0,22 %

Schwindmaß tangential

0,25 – 0,26 %

Holzfarbe

hell- bis bräunlich rot

Holzstruktur

porig und dekorativ

Verwendung

Möbel, Vertäfelung, Parkett, Bootsbau

Sipo, auch bekannt als Mahagoni-Sipo oder Utile, gehört zur Familie der Mahagonigewächse (Meliaceae) und ist im tropischen Afrika verbreitet. Die Bäume erreichen Wuchshöhen von bis zu 65 Metern und Stammdurchmesser von bis zu 3 Metern.

Kein echtes Mahagoni

Das Splintholz ist rötlich grau und setzt sich deutlich vom hell- bis bräunlich roten Kernholz ab. Infolge der Trocknung dunkelt das Holz nach und erreicht eine tief rotbraune Färbung. Zusätzlich sorgt eine sehr einheitliche Maserung für die Ähnlichkeit zu Mahagoni. Im Gegensatz zu echtem Mahagoni lässt sich das Holz jedoch nicht ganz so einfach bearbeiten und eignet sich daher nicht für Anwendungen wie die Furnierherstellung.

Das Holz wird knapp

Eine hohe Nachfrage in den 60-er und 70-er Jahren hat für regelmäßige Importe des Holzes nach Europa gesorgt. Aufgrund von abnehmenden Ressourcen laufen Bestrebungen zur nachhaltigen Bereitstellung des Holzes mit anerkannten Zertifizierungssystemen.

Quellen: Holz-ABC GD Holz, Wikipedia

Search
Generic filters